Dixieland in den Bürgergärten: Wer was hören will – muss sich anmelden!

BüGäDixiBei

Schon am kommenden Sonntag, 24. Juli, lädt der Förderverein Bürgergärten zu einem weiteren kulturellen Highlight in der Natur ein. Das Dixieland-Frühstück verspricht köstliches Essen und Jazz in einem Aufguss. Aber leider gibt es noch nicht genug Anmeldungen. Die Veranstalter hoffen jetzt auf interessierte Nachzügler, sonst muss die Veranstaltung wohl abgesagt werden. Sie schreiben dazu…

„Am Sonntag, den 24. Juli, veranstaltet der Förderverein Bürgergärten ab 11:00 Uhr einen Openair-Dixiland-Frühschoppen in den Bürgergärten. Das Ganze natürlich bei super Wetter. Kulinarisch begleitet wird der Frühschoppen vom Restaurant „Landsberger Hof“. Ein ausgedehntes Frühstück mit Kaffee, Tee, Wasser, Saft, ein Buffet mit Käse, Wurst und Marmelade, eine Rühreistation für unterschiedliche Variationen und ein veganes Curry-Ragout und Weiteres wird von Klaus Willmes versprochen.

BüGäDixi3
Dixieland-Jazz in den Bürgergärten plus Frühstück – alles zum erschwinglichen Preis. Wenn sich noch genügend Interessierte mit Zahlung der Teilnahmegebühr anmelden, findet die Veranstaltung statt…

Für jeden Besucher gibt es ein Glas Sekt dazu. Musikalisch wird die „Hinterhaus Jazzband“ an diesem Sonntag den Gästen einen unvergesslichen Tag bereiten! Kennen sollte man die Hinterhaus Jazzband durch Live Übertragungen des WDR-Hörfunks – Engagements bei Jazzfestivals, bei Stadtfesten, festlichen Anlässen und natürlich vom „Drüggelter Kunststückchen“. Die Veranstaltung endet um ca. 14 Uhr. Eine Voranmeldung ist nötig. Der Kostenbeitrag beträgt 15,—€ (Kinder bis 1,50m 7,50 €, bis 1m 0,–€). Sollte, wie durch ein Wunder, das Wetter nicht geeignet sein, wird das Frühstück abgesagt und der Betrag zurück erstattet.

Wichtig: die  Teilnahme ist nur nach vorheriger Anmeldung und Bezahlung möglich! Es wird keine Tageskasse geben!

IBAN: DE18 3306 0592 0005 0945 29
Betreff: Dixiland-Frühschoppen
Weitere Informationen erhalten Sie im Internet unter www.bürgergärten.de und per Mail durch kultur@buergergaerten.de.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *