Dreimal Über… – KUNST-WERK lädt zur 7. Übernacht am 15. Dezember

ÜN_Tit

Einige Jahre haben die Fans warten müssen – jetzt kommt sie wieder: Die Übernacht im KUNST-WERK! Kreative und Künstler laden für Samstag, 15. Dezember, zu dem Kultur-Event in der Stadt Arnsberg. Man habe sich eine kreative Auszeit nehmen wollen – das Resultat davon kann in knapp einem Monat begutachtet werden. Silent-Disco, Foto-Box, Konzerte, Essen – die Erinnerungen an die Übernacht vergangener Jahre sind noch da…

Die 7. Übernacht im Kunst-Werk wird unter dem Motto „Überregional – Übergreifend – Überraschend“ präsentiert. Auf den drei Etagen des Hauses gibt es Live-Musik, Ausstellungen, Inszenierungen, Tanz – und: auf jeden Fall Partystimmung! Übernacht, das ist das Kulturevent in der Stadt, das zuletzt über 1.000 Gäste im Kunstwerk begrüßen konnte. Übernacht, das ist gutes Essen, interessante Menschen, spannendes Programm und – wenig Schlaf danach.

Übernacht geht ein Licht auf: Im Rahmen der Veranstaltung wird auch die Ausstellung „luXgut“ eröffnet. Künstler und Kreative beleuchten das Thema Licht auf vielfältige Art und Weise. Sie zeigen Filme, angewandte Kunst, digitale Kunst, Fotografiearbeiten  und natürlich auch Licht-Kunst. Eine aufregende Ausstellung, die vom Ministerium für Kultur und Wissenschaft sowie vom Kulturbüro der Stadt Arnsberg unterstützt wird. Die Ausstellung „luXgut“ hält über Nacht und ist im Anschluss an die Eröffnung bis Ende Januar 2019 zu sehen.

Die Übernacht geht zudem neue Wege: Zur Eröffnung der Ausstellung wird eine Lehrwerkstatt ins Leben gerufen. Kinder, Jugendliche und Erwachsene sollen damit in die kreativen Techniken eingeführt werden. Sie sollen sich in den Bereichen Fotografie und Videografie sowie in den Bereichen der bildenden und gestaltenden Künsten fortbilden können.

Mit der Übernacht wollen die Veranstalter alte Arnsberger Industrietradition mit modernem Design und Gegenwartskunst verknüpfen.

Gut zu wissen:

7. Übernacht – Samstag, 15. Dezember 2018

KUNST-WERK – Möhnestraße 59, 59755 Arnsberg

Beginn: 18 Uhr – Ende: offen (auf jeden Fall: über Nacht!)

Text und Fotos (Archiv): Frank Albrecht|Pressebüro Arnsberg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *