Jazz gegen Herbst-Blues: „The Major Minors“ verbreiten Freitag gute Stimmung

The_Major_Minors_HP

Er sammelte seine ersten musikalischen Erfahren in der Big Band des Franz Stock Gymnasiums: Heute wohnt er in Berlin und zählt zu einen der bekannten an der Trompete. Die Rede ist von Florian Menzel, der am heutigen Freitag mal wieder in der Heimat zu Gast ist. Menzel, der auch schon mit Trompetenlegende Till Brönner gemeinsam musiziert hat, spielt auf Einladung des Jazz-Clubs Arnsberg in der KulturSchmiede zusammen mit der Formation „The Major Minors“ (Foto: Veranstalter). Restkarten für das Konzert gibt es an der Abendkasse.

Seine ersten Erfahrungen sammelte Florian Menzel in der FSG Bigband (Bigband am Franz-Stock Gymnasium Arnsberg), war Jungstudent an der Musikhochschule in Köln. und später spielte er im Landes- Jugendorchester NRW und im Bundesjugendjazzorchester (BAJAZZO).Sein Studium absolvierte in Berlin und gilt heute als einer der besten facettenreichsten jungen Jazztrompeter Deutschlands. Er gewann zahlreiche Preise, darunter den „Yamaha Trumpet Contest 2009“, den „Skoda Jazz-Preis“-Solistenpreises 2001, verliehen durch die Deutsche Jazz-Föderation und viele Preise mehr.

Unter anderem spielte er mit den Bremer Philharmonikern, Till Brönner Orchestra, Ed Partyaa Jazz Orchestra, der Nordwest Bigband, sowie der WDR-Bigband. Auch die anderen Musiker sind international erfolgreich unterwegs. Mit „The Major Minors“ präsentiert Markus Ehrlichs Flexible Eingreiftruppe ein weiteres hochkarätiges Jazz-Ensemble, das sich ganz dem ikonischen Sound von Trompete & Saxophon und Rhythmusgruppe verschrieben hat. Mit Florian Menzel – Trompete, Markus Ehrlich – Saxophon, Christopher Colaço – Piano, Tom Berkmann – Bass und Philipp Schaeper – Schlagzeug gibt es beim heutigen Konzert ordentlich Jazz zu hören.

Schon bei ihrer ersten Begegnung im Jahr 2009 fanden „The Major Minors“ heraus, dass sie nicht nur auf der Bühne synchron ticken. Gemeinsame Auftritte brachten sie vor das große Publikum, die gemeinsamen Wurzeln im Jazz auf neue Pfade. Das Leben der Stadt musikalisch zu betrachten, ihre Stimmungen hörbar einzufangen und Geschichten ohne Worte zu erzählen, trug zu ihrer individuellen Tonfindung bei.

„The Major Minors“ schaffen eigenkomponierte Klänge zu Film- und Bühnenproduktionen, bestimmen bei Live-Auftritten landauf wie landab den Herzschlag ihres Publikums und interpretieren musikalische Standards. Im Jahr 2013 wurden sie u.a. mit dem Deutschen Filmpreis für den Soundtrack zum Kinohit „Oh Boy“ ausgezeichnet. Seit Anfang 2017 entwickelt das dynamische Quintett ein neues Programm und gastiert regelmäßig im Berliner Jazz-Club „Donau115“, einem der besten Jazzclubs in Europa.

(Text u. Foto: Jazz-Club Arnsberg)

Gut zu wissen:

Jazz-Club Arnsberg, Konzert am 28. September, ab 20 Uhr

The Major Minors

KulturSchmiede Arnsberg

Einlass ab 19 Uhr, Restkarten an der Abendkasse

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *