Lernen im Grünen – Pilotprojekt führt AWS-Schüler/innen in die Natur

img_4538

Unter dem Motto “natürlich erleben” bietet die AOK in Kooperation mit dem Bildungszentrum für Natur, Umwelt und ländliche Räume des Landes Schleswig-Holstein, der nua: Natur- und Umweltschutzakademie nrw. und dem Tiggeshof erstmals einen erlebnisorientierten Unterricht für Schüler/innen der 7. und 8. Klassen. Als erste Schule im HSK ist die Agnes-Wenke-Sekundarschule dabei und ermöglichte ihren Schüler/innen eine praktische Woche mit den vier Kernthemen: Bewegung, Soziales Miteinander, Umwelt und Entspannung.

“Ich fand alle Tage toll. Da ich die Natur mag – komme ja selbst vom Dorf -, war ich das alles eigentlich schon gewohnt”, sagt Ann-Kathrin, Schülerin der AWS. Auch Jannik wohnt auf dem Land und kennt sich in der Natur aus: “Mir gefielen die Sporttage am besten!”.

Doch viele Schüler/innen der AWS leben in Neheim, Hüsten oder Arnsberg und halten sich daher nicht so oft in der Natur auf. Auch Gesundheitsstudien zeigen, dass insbesondere Jugendliche im Alter zwischen 13 und 15 Jahren zu wenig Bewegung haben, sich seltener in der Natur aufhalten und sich immer weniger in den Bereichen “natürliche Umwelt” und “ökologische Zusammenhänge” wiederfinden. Das Projekt “natürlich erleben” soll diesem Phänomen entgegenwirken und die damit verbundenen gesundheitlichen Risiken ausmerzen.

img_4548

Handy weg – Natur her

Vier aufeinanderfolgende Tage verbrachten die AWS-Schüler/innen der Klasse 7c gemeinsam mit ihren Klassenlehrern Rabea Dörner und Thomas Wunderlich auf dem Tiggeshof in Ainkhausen, um die Natur als Bewegungsraum zu erfahren, soziale Kompetenzen weiterzuentwickeln und schlichtweg Outdoor-Erfahrungen zu erleben – daher hieß es jeden Morgen aufs Neue: Handy weg – Natur her!

Ob das Tier- und Baumartenquiz, der Hüttenbau im Wald, die Outdoor-Olympiade oder auch das Kuhmelken am letzten Tag auf dem Bauernhof – Langeweile trat an diesen vier Tagen nicht auf. Die Nachwuchs-Waldforscher zeigten sich allesamt interessiert und vor allem motiviert. “Bei der Outdoor-Olympiade hat man gemerkt, dass die Jugendlichen mit dem Thema warm geworden sind – den Parcour-Bau gestern fand ich echt cool!”, resümiert Ursula Tigges,Waldpädagogin, die gemeinsam mit ihrer Tochter die vier Tage mit Leben füllte. Auch Sven Dietrich und Christof Dinter, AOK-Sportlehrer, nahmen teil. Alle zeigten sich rundum zufrieden. Ein gelungenes Projekt, das sicherlich auch weiterhin auf Erfolgskurs gehalten werden kann.

1 Gedanke zu „Lernen im Grünen – Pilotprojekt führt AWS-Schüler/innen in die Natur“

  1. Sehr schöner Bericht- vielen Dank!
    Wir freuen uns schon auf die Fortsetzung des Projekts und noch viele weitere 7.Klässler mit denen wir in Wald und Feld toben, lernen, genießen und stauenen dürfen! Team Tiggeshof

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *