Malerei und Fotografie gehen zusammen: „Von New York nach Poel“

26sept_larswinterbach_fotoaussundx

Wenn Fotografien und gemalte Bilder zusammengebracht werden (Foto-Montage, oben: Veranstalter), entsteht etwas ganz Neues. Der Fotograf Lars Winterbach aus Menden und die Malerin Ingrid Aechtner aus Mecklenburg-Vorpommern haben sich in dieser Sache zusammen getan und stellen nun gemeinsam ihre Werke aus. Unter dem Titel „New York nach Poel“ sind die Bilder seit einigen Tagen in der Stadtgalerie Sundern zu sehen. New York ist dabei vielen Menschen ein Begriff, wenn auch nur aus dem Fernsehen. Die Insel Poel in Ostdeutschland kennen vielleicht mehr Menschen auch persönlich. Wenn nicht, gibt´s jetzt eine gute Möglichkeit dazu: Die Ausstellung ist noch bis zum 16. Oktober in der Stadtgalerie Sundern zu sehen. Die Künstler/ Fotografen beschreiben ihre Ausstellung so…

„In einer Gemeinschaftsausstellung in der Stadtgalerie Sundern zeigen die bekannte Poeler Malerin Ingrid Aechtner und der Sauerländer Fotograf Lars Winterbach ihre Werke.

Die Mecklenburgerin malt hauptsächlich Naturmotive der Ostsee in Aquarell und Pastellkreide. Neuerdings auch in Kaffee!

Durch familiäre Verbindung bekam der Mendener Fotograf den ersten Kontakt zur Insel Poel. Die zahlreichen Aufnahmen der Ostsee waren im letzten Jahr schon in einer dreimonatigen Ausstellung auf der Insel zu sehen.

Die beiden Künstler stellten schon früh Überschneidungen in den Motiven fest und entwickelten ein Konzept für eine gemeinsame Ausstellung. Völlig im Gegensatz zur malerischen Ostsee stehen die Fotografien des urbanen Lebens in New York…“

Gut zu wissen: Foto-/Malerei-Ausstellung „Von New York nach Poel“, noch bis Sonntag, 16. Oktober, in der Stadtgalerie Sundern (Lockweg 3) zu sehen. Öffnungszeiten – Dienstag bis Sonntag von 11 bis 17 Uhr. Persönliche Führung mit den Künstlern am Samstag und Sonntag, 1. und 2. Oktober (11 und 15 Uhr).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *