Rainer Wieczorek – preisgekrönt und Donnerstag im „Bogen“ zu hören

Bücher1X

Die Literarische Gesellschaft Arnsberg (LGA) konnte bereits in der Vergangenheit den mit mehreren Literaturpreisen ausgezeichneten Autor Rainer Wieczorek für eine Lesung in der Werkstattgalerie „DER BOGEN“ gewinnen. Jetzt ist es wieder soweit. Wieczorek liest am kommenden Donnerstag, 1. Februar, um 19 Uhr wieder im BOGEN, „Kunstwerk“, Möhnestr. 59, 59755 Arnsberg aus seiner neu veröffentlichten Künstlernovelle „Form und Verlust“.

Wieczorek, ursprünglich gelernter Musikalienhändler, Deutschlehrer seit 1992 und langjähriger Leiter des Darmstädter Literaturhauses, hat sich in seinen Künstlernovellen immer wieder dem Verhältnis von Kunst und Öffentlichkeit gewidmet. So auch in seinem neuesten Werk. Beschrieben werden die Veränderungen, die durch den Tod des Malers Eduard Senckmann in dem von ihm gegründeten Künstlerhaus hervorgerufen werden. Senckmann hat beizeiten die Kirchenorgelfabrik seines Vaters verkauft und in dem nun leerstehenden Gebäude eine Heimstätte für junge Künstler geschaffen. Während unten im Haus junge Studenten für ihn musizieren und ihn inspirieren, folgt er oben in seinem Atelier als freischaffender Maler seiner eigenen Kunst. Dann stirbt Senckmann und seine Bilder, die niemand bisher zu sehen bekam, werden gnadenlos dem Publikum vorgeführt. PR-Manager übernehmen das Ruder. Bestehende Formen lösen sich auf, neue entstehen, Verluste manifestieren sich.

Rainer Wieczorek

Stimmen: „Rainer Wieczorek behandelt in seiner kleinen Novelle die großen, grundlegenden Fragen der Kunst – und dies mit einer Leichtigkeit, der man die Form nicht anmerkt. Vielleicht könnte ihm so tatsächlich beides gelingen: seinen künstlerischen Anspruch zu wahren und ein großes Publikum zu finden“ (Jan Ehlert, NDR Kultur).

Gut zu wissen:

Rainer Wieczork, Lesung „Form und Verlust“,                                          Donnerstag, 1. Februar, 19 Uhr

Karten gibt es noch im CAB Bücherstudio, Clemens-August-Str. 5, 59821 Arnsberg, Tel. 02931 3800 und in der Mayerschen Buchhandlung, Hauptstr. 15, 59755 Arnsberg-Neheim, Tel. 02932/9028610.

Quelle/Fotos: Sabine Düllberg-Rosen / LGA

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *