Rosalore freut sich über Rudi Assauer Preis – “Humortraining für Angehörige” wird auf Schalke prämiert

Die Demenz beendet das Leben. Sie lässt Menschen einfach aus ihm herausfallen. Sie stigmatisiert. Falsch! Die Demenz frisst Erinnerungen. Ja. Sie saugt Lebensenergie. Ja. Aber sie lässt Menschen nicht aus dem Leben fallen – wenn die Gesellschaft reagiert und sie auffängt! Genau das sieht Rosalore, alias Susanne Bötel, als eine ihrer Lebensaufgaben an: Sie möchte Menschen im Alter und mit Demenz als Clownin und Kunstbegleiterin am Leben teilhaben lassen. Sie im Hier und Jetzt begleiten und ihnen ein Lächeln ins Herz zaubern. Nicht nur die Betroffenen selbst, sondern auch ihre Angehörigen. Und genau dafür erhielt sie nun einen der dotierten Preise der Rudi Assauer Initiative in der Veltins-Arena auf Schalke.

„Rosalore freut sich über Rudi Assauer Preis – “Humortraining für Angehörige” wird auf Schalke prämiert“ weiterlesen

Demenz ist nicht der Chef

Arnsberger Lern-Werkstadt Demenz reist zum FOTONHUIS in Belgien

In den vergangenen Jahren erhielten die „Arnsberger Lern-Werkstadt Demenz“ und das „Fotonhuis“ der Initiative „Familiezorg West-Vlaanderen vzw“ den EFID-Preis „Living well with dementia in the community“. Jetzt trafen sie sich zum Fachaustausch in Brügge – gefördert durch die EFID (European Foundations´ Initiative on Dementia).

„Demenz ist nicht der Chef“ weiterlesen

Wenn Herzen lachen … (mit Video)

Kunst und Kultur beflügeln zum Weltalzheimertag 2016

Drei Aktionstage hatte das Arnsberger Netzwerk Demenz zum Weltalzheimertag 2016 geplant – drei Tage voll und ganz im Zeichen des Alters, ganz gleich ob mit oder ohne Demenz. Kunst, Kultur und Humor sollten Betroffene, Pflegepersonal sowie pflegende Angehörige davon überzeugen, den ebenso wichtigen Verstand auch mal an die Seite zu legen und mit dem Herzen zu handeln – denn Kunst, Kultur und Humor beflügeln Menschen mit und ohne Demenz.

„Wenn Herzen lachen … (mit Video)“ weiterlesen