Bunt und ungewöhnlich: Jesus bewegt in vielen Bildern / Ausstellung wird heute eröffnet

Arnsberg/Kreis. Es sind diese Bilder – Motive aus aller Welt, wie sie in vielen Fotoalben zu finden sind. Jedes von ihnen kombiniert mit einem Spruch zu ihm, einem Spruch zu Jesus. Das Bild vom Ankunftsterminal auf einem Flughafen, zum Beispiel, mit dem Zusatz „Jesus, der Fremdenführer“. Das Foto mit Kinderspielzeugen und dem Hinweis „Jesus, der Kindernarr“. Insgesamt sind es 43 Fotos mit einem Jesus-Spruch, die in Kürze auch hier im Dekanat Hochsauerland West Menschen bewegen wollen. Die Wanderausstellung des Erzbistums Paderborn wird am Samstag, 24. Februar, um 16.30 Uhr im Mariengymnasium Arnsberg eröffnet.

„Bunt und ungewöhnlich: Jesus bewegt in vielen Bildern / Ausstellung wird heute eröffnet“ weiterlesen

„Der Bogen“ spielt künstlerisch mit Sehnsüchten und Ängsten: Jahresausstellung „Am Rande der Nacht“ wird Sonntag eröffnet

Neheim. „Der Wechsel vom Tag in die Nacht hat für jeden Menschen eine eigene Assoziation“, sagt Haimo Hieronymus von der Ateliergemeinschaft „Der Bogen“, die in Neheim zu Hause ist (Fotos: Frank Albrecht). Nur ein Gedanke, der den Titel für die neue Jahresausstellung angeregt hat. Die Ausstellung „Am Rande der Nacht“ wird am Sonntag,  26. November, um 17 Uhr im Atelier im obersten Stock des Kunstwerks an der Möhnestraße 59 eröffnet.

„„Der Bogen“ spielt künstlerisch mit Sehnsüchten und Ängsten: Jahresausstellung „Am Rande der Nacht“ wird Sonntag eröffnet“ weiterlesen

„Yerma – oder: Dichter bringt man nicht um!“ – TEATRON Theater bringt jüngste Inszenierung noch einmal auf die Bühne

Im März hatte die neueste Inszenierung des TEATRON Theaters Arnsberg mit dem Titel „Yerma – oder: Dichter bringt man nicht um“ ihre Premiere. An diesem Wochenende (Freitag bis Sonntag, 24. bis 26. November) gibt es die Erzählung jetzt noch einmal zu sehen. Das Theater lädt ab jeweils 20 Uhr wieder in die KulturSchmiede, Apostelstraße 5 in Arnsberg ein, einige Karten für die Aufführungen sind noch zu bekommen.

„„Yerma – oder: Dichter bringt man nicht um!“ – TEATRON Theater bringt jüngste Inszenierung noch einmal auf die Bühne“ weiterlesen

Herbst-Stimmung auf dem Poesie-Pfad: Literarische Spurensuche zum Thema „Rausch“ ab Freitag möglich

Rumbeck. Nach dem Sommer kommt der Herbst, und auf dem Poesie-Pfad im Mühlbachtal bei Rumbeck findet der Quartalswechsel der Texte statt. Dazu laden für kommenden Freitag, 22. September, das Lehr- und Versuchsforstamt Arnsberger Wald sowie der Arnsberger Heimatbund (federführend in der Kooperation Waldkultur) ein. Präsentation liegen diesmal in den Händen von Michael Dericks und Wolfgang Wirth, die die 50. Edition der Textsammlung im Wald vorbereitet haben. Interessierte Gäste sind dazu willkommen…

„Herbst-Stimmung auf dem Poesie-Pfad: Literarische Spurensuche zum Thema „Rausch“ ab Freitag möglich“ weiterlesen

Neue TEATRON-Inszenierung hat Freitag Premiere: „Treffpunkt – Ein multimediales Theaterlabor“

Die neue Theaterproduktion des TEATRON THEATERS steht kurz vor der Premiere. Schon am kommenden Freitag, 22. September, wird das vierköpfige interdisziplinäre Team sein multimediales Theaterlabor (Fotos: Teatron Theater, Vivien Schulte) über das Warten seinem Publikum in der Kulturschmiede Arnsberg vorstellen. Die Premiere ist  um 20 Uhr, weitere Vorstellungen finden Samstag, Sonntag und Montag, 23., 24. und 25. September, ebenfalls jeweils um 20 Uhr statt. Karten gibt es ab sofort in den Stadtbüros Arnsberg, Tel. 02932 / 8931143.

„Neue TEATRON-Inszenierung hat Freitag Premiere: „Treffpunkt – Ein multimediales Theaterlabor““ weiterlesen