Ragtime, Country und mehr: Jazzclub Arnsberg lädt am Freitag ein

“Hootin´ The Blues” sind in der KulturSchmiede Arnsberg zu Gast

Der Jazzclub Arnsberg lädt am kommenden Freitag, 25. Februar, zum Start in die neue Konzert-Saison ein. Zu Gast ist die Formation “Hostien´The Blues”, die ab 20 Uhr auf der Bühne der KulturSchmiede in Arnsberg steht. Karten gibt’s noch im Vorverkauf, Restkarten sind an der Abendkasse erhältlich. Voller Vorfreude auf das Konzert ist der Jazzclub Arnsberg mit seiner Vorsitzenden Antje Tetzlaff.

“Hootin´ The Blues” ist akustischer Blues, es ist aber noch viel mehr: Ragtime, Country, Bluegrass und Jazz sind im Lauf der Jahre ins Programm der Band eingeflossen. Diese Stile stellen eine Mischung dar, die die eingefahrenen Bahnen des traditionellen Blues verlässt, aber trotzdem immer die Wurzeln erkennen lässt.

Drei Individualisten

Egal in welchem Stil, “Hootin’ The Blues” bleibt unverwechselbar. Der Sound der Gruppe bildet die Klammer, die verschiedene Spielweisen zu einem homogenen Programm zusammenfasst. Drei Individualisten prägen die Band und sorgen mit wechselndem Leadgesang und unterschiedlichsten Soloinstrumenten für Abwechslung und verschiedene Stimmungen. Gleichberechtigte Gesangssätze bringen Fülle und zusätzliche Atmosphäre. Jedes Bandmitglied hat Erfahrung in verschiedensten Bands und bei unterschiedlichen Projekten live und im Studio gesammelt. Hootin’ The Blues bildet jedoch für alle drei die konstante Größe in ihrer Entwicklung.

Hootin’ The Blues” spielt bewusst ohne Bass und Schlagzeug. Die kleine Besetzung bedeutet nicht den Verzicht auf Groove oder Power. Sie eröffnet aber die Möglichkeit, das gesamte Spektrum von ruhigen Balladen bis zu treibenden Shuffles und funky Tanznummern abzudecken. Die vielen Jahre, in denen Hootin´ the Blues in unveränderter Besetzung öffentlich auftritt, zeigen, dass das Konzept der Band aufgeht. Musik, die in dieser Art und Qualität von kaum einer anderen Formation in Deutschland gespielt wird, die ein breites Publikum anspricht und die in kurzweiliger Form dargeboten wird, sichert den ständig wachsenden Erfolg. Dafür spricht auch der Gewinn der German Blues Challenge 2009 und die Auswahl von Hootin’ The Blues als Repräsentanten des German Blues.

Gut zu wissen:

“Hootin´The Blues” beim Jazzclub Arnsberg / Freitag, 25. Februar 2022 / KulturSchmiede Arnsberg – Apostelstraße / Beginn um 20 Uhr / Eintrittskarten unter karten@jazzclub-arnsberg.de – Restkarten ab 19.30 Uhr an der Tageskasse / Es gelten die aktuellen Corona-Schutzregeln (Einlass nur mit 2G – geimpft oder genesen, Nachweise und Personalausweis bitte bereit halten).

Quellen: Text und Foto (Jazzclub Arnsberg)

Heimsuchung im Netz – “Der Golem” lädt heute zum Konzert

Neheim. Für alle Kultur- und Musikfreunde, die an diesem Freitag den Ausflug ins Grüne oder den abendlichen Spaß in der Ehrenamts-Kulturkneipe “Der Golem” in Neheim vermissen: Nicht traurig sein – das Team vom “Golem” präsentiert heute Abend die nächste Heimsuchung – Nr. 5: Auf dem Programm steht ein kleines Konzert von “Whale Vs Elephant” – zu sehen heute Abend ab 21 Uhr über die Internetseite des Vereins www.dergolem.de

Der Verein schreibt:

“Diesen Freitag freuen wir uns sehr darauf Whale Vs. Elephant bei den Golem-Heimsuchungen begrüßen zu dürfen! Whale Vs Elephant ist das Ambient und Indie-Folk Projekt und quasi Lebenskonzept des Trierer Dj und Musikproduzenten Tobias Braun. Seine Songs entstehen meistens auf Reisen und mit Einbezug verschiedener Gastmusiker.

Hauptsächlich beeinflusst durch die isländische Indie-Folk und norddeutsche Elektroszene bekommt seine Musik durch diese Unterwegs-Begegnungen einen ganz speziellen eigenen Flair. Auf der Bühne wird Tobias oft von solchen Gastmusikern begleitet, die seine atmosphärischen Klanglandschaften aus Synthesizern und verspielten Beats um Piano, Glockenspiel, Gitarre oder Streichinstrumente erweitern. Sind diese grad nicht zur Hand, wie in der derzeitigen Corona-Situation, so funktioniert Whale Vs Elephant auch solo.

Whale Vs Elephant ist weitreichend, aber immer mit einem Ziel; Das Publikum zu hypnotisieren und einen Ruhepol in unserem oft hektischen Alltag zu bieten.”

EinenVorgeschmack auf das Konzert heute gibt es ab 21 Uhr unter:

https://de-de.facebook.com/whalevselephantofficial
Whale Vs. Elephant – beim Golem zu hörenhttps://de-de.facebook.com/whalevselephantofficial

Wenn sich Schüler von heute an die Liebe von damals erinnern…

Für die Schülerinnen und Schüler der Fröbelschule in Arnsberg ist es in jedem Jahr aufs Neue etwas ganz Besonderes: Das Programm der Theater-AG, für das man sich ein ganzes Jahr Zeit nimmt. Auch diesmal wieder – schließlich möchte man nicht nur den Mitschülern, sondern auch Eltern und Gästen des Projektabschlusses zeigen, was man alles erarbeitet und einstudiert hat. Am morgigen Freitag, 24. Juni, ist es wieder soweit: Die Theater-AG der Fröbelschule zeigt ihr neuestes Stück. „Weißt Du noch damals – eine Liebesgeschichte“. Zu sehen im Rahmen des Abschlusses der Projektwoche auf dem Schulfest von 11 bis 15 Uhr

„Wenn sich Schüler von heute an die Liebe von damals erinnern…“ weiterlesen