Verkehr in Arnsberg soll bald unter Strom stehen: E-Mobilität bleibt Thema bei den Stadtwerken Arnsberg

Es gibt schon einige zaghafte Versuche in der Stadt Arnsberg, aber in den nächsten Jahren sollen es noch viel, viel mehr werden. Die Rede ist von der so genannten E-Mobilität! Das Elektroauto (Foto, oben: Dr. Dominik Freund, Christian Rosca, Uwe-Lütge Varney, Sebastian Witte und Karlheinz Weißer) wird als wichtiger Baustein in der Zukunft des öffentlichen und privaten Verkehrs gesehen. Die Stadtwerke Arnsberg wollen jetzt zusammen mit Partnern helfen, den ihnen vom Rat der Stadt Arnsberg erteilten Auftrag zur Elektrifizierung auch des Individualverkehrs umsetzten. Einen ersten Beitrag wollen die Stadtwerke mit dem Aufstellen von drei Ladestationen auf dem Gebiet der Stadt Arnsberg ab Oktober leisten und die Mobilität entsprechend wandeln helfen…

„Verkehr in Arnsberg soll bald unter Strom stehen: E-Mobilität bleibt Thema bei den Stadtwerken Arnsberg“ weiterlesen

Acht Minuten – acht Männer – acht Stockwerke

Afghanische WG besucht gemeinsam mit Paten die Freiwillige Feuerwehr in Arnsberg

Acht Minuten Zeit haben die acht freiwilligen Feuerwehrmänner nach dem alarmierenden Notruf, um sich gemeinsam mit Christian Karla, stellv. Stadtjugendfeuerwart, am Löschfahrzeug einzufinden und während der Fahrt in ihre rund 25 Kilogramm schwere Schutzausrüstung zu werfen. Acht Minuten, in denen den Kämpfern gegen das Feuer alles Mögliche durch den Kopf gehen kann – denn noch kennen sie das Ausmaß des Einsatzes nicht. Da bekommen nicht nur die afghanischen jungen Männer große Augen, sondern auch ihre Paten, die gemeinsam mit ihnen an der Brandschutzübung der Freiwilligen Feuerwehr in Arnsberg teilnehmen.

„Acht Minuten – acht Männer – acht Stockwerke“ weiterlesen

SüdWestfalenArchiv (Nr. 15) blickt in die Westfälische Geschichte zurück

Das Stadtarchiv Arnsberg im Kloster Wedinghausen jetzt die neueste Ausgabe des “SüdWestfalenArchivs” veröffentlicht. Auf 312 Seiten können Leserinnen und Leser damit in die westfälische Geschichte zurückblicken. Das zeitliche Spektrum der Beiträge reicht von 1164 bis in die 30er Jahre des 20. Jahrhunderts. Die Stadt Arnsberg schreibt dazu…

„SüdWestfalenArchiv (Nr. 15) blickt in die Westfälische Geschichte zurück“ weiterlesen

Comedy-Endspurt in der KulturSchmiede: Stand-up-Programm mit Markus Barth

Das Kulturbüro der Stadt Arnsberg lädt zum Lachen ein: Am kommenden Freitag (8. April) spult Comedian Markus Barth sein Stand-up-Programm unter dem Titel “Sagt wer?” ab. Die Stadt schreibt:

“Frühlingserlachen in der Altstadt! Comedian Markus Barth läutet am Freitag, 8. April, den Endspurt der aktuellen Spielzeit in der KulturSchmiede ein…

„Comedy-Endspurt in der KulturSchmiede: Stand-up-Programm mit Markus Barth“ weiterlesen

Einsatz für: „Rosalore“ – Susanne Bötel macht Arnsberger Senioren Spaß!

Mehr als vier Tage trieb sie sich in Arnsberg herum, an einem von ihnen auch im „Café Zeitlos“. Susanne Bötel, der Traum in Rosa, wie ich sie nach drei Stunden Action gerne nennen möchte, macht ihren Job. Und das verdammt gut. Völlig untypisch, bin ich gar nicht dazu gekommen sie zu fragen, ob sie das alles vorbereitet hat – oder ob die Ideen aus der Spontaneität geboren sind. So sehr bin ich mit ihr und ihrem Auftritt vor Senioren im Arnsberger Gemeindezentrum Liebfrauen beschäftigt.

„Einsatz für: „Rosalore“ – Susanne Bötel macht Arnsberger Senioren Spaß!“ weiterlesen