Über 500 Arnsberger und Gäste spazieren in Neheim: Aktion für Toleranz und Verständigung

DSC_7667

Zu einem weiteren Spaziergang für Toleranz und Verständigung hatte am Sonntag das Bündnis „Arnsberg sind Wir“ eingeladen. Weit mehr als 500 Menschen aus Arnsberg waren dem Aufruf der „Neuen Nachbarn Arnsberg“ gefolgt, die das organisatorische Gerüst stellen. Sie konnten bei Sonnenschein in der Neheim City spazieren und sich solidarisieren. Der Marsch hinter dem Transparent der Initiative führte über Apotheker- und Hauptstraße wieder zum Marktplatz…

Während des Spaziergangs schlossen sich weitere Menschen dem Marsch an und zeigten somit ihre Unterstützung für die Ziele der Initiative. „Wir wollen weiter zeigen, dass uns das gemeinsame Leben in der Stadt Arnsberg sehr wichtig ist“, beschrieb Sina Humpe von der Initiative die Absichten.

Diese wurden nach dem Gang durch die City noch mit weiteren Aktionen unterstreichen. So sangen Kinder und Jugendliche aus dem Kreis der „Neuen Nachbarn Arnsberg“ gemeinsam vor dem Hauptportal des Doms und ernteten den lauten Beifall der Anwesenden.

DSC_7681
Kinder und Jugendliche der Gastfamilien aus dem Kreise der Neuen Nachbarn Arnsberg vor ihrem „großen“ Auftritt in Neheim.

Alle Kinder durften sich dann mit Straßenmalkreide auf den Neheimer Marktplatz austoben, wovon reichlich Gebrauch gemacht wurde. Kaffee und selbstgebackene Plätzchen aus „aller Herren Länder“ wurden derweil den Erwachsenen angeboten. Zum Abschluss der Aktion am Sonn-Tag trat eine Musikerin aus dem Iran auf, die vor Arnsberger Publikum Lieder aus ihrem Heimatland sang. Zum Abschluss stellten sich noch einige Menschen – Arnsberger und Gäste – dem Publikum in Neheim vor. Ihre Botschaft – Arnsberg sind wir!!!

Bei „Mitläufern“ an der Aktion, aber auch allen Passanten, die unbeteiligt die kraftvolle Demonstration für Toleranz und Verständigung in Neheim sahen, bleib auf jeden Fall ein Eindruck hängen: Auch ohne, dass es gerade einen aktuellen Anlass für eine Kundgebung gab, haben sich wieder einmal viele Menschen mit ihren Herzen und Köpfen am „Spaziergang für Toleranz“ beteiligt.

DSC_7699
Arnsberg sind wir!

„Wir können uns demnächst auch noch andere Formen vorstellen, um allen Menschen in der Stadt zu zeigen, wie wir uns ein friedvolles Zusammenleben in Arnsberg vorstellen können“, so Sina Humpe. Ob mit gemeinsamen Spielen, Ständen oder einem Fest in der Stadt sei noch nicht verabredet. Sicher aber ist wohl, das die Initiative „Arnsberg sind Wir“ auch in Zukunft weiter von sich hören und sehen lässt…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *